Schulbetrieb nach den Pfingstferien

Am Montag, 15. Juni, starten alle Jahrgangsstufen wieder mit dem Präsenzunterricht an unserer Schule. Auf Grund des Hygienekonzepts werden dann die Klassen im täglichen Wechsel in Gruppen wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Für die Einteilung der Gruppen erhalten Sie ein gesondertes Schreiben des jeweiligen Klassenleiters sowie einen Plan, an welchen Tagen Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt.

An den Tagen des Präsenzunterrichts kann Ihr Kind an der Mittagsbetreuung oder in die Betreuung für die Ganztagsklasse nach vorheriger Anmeldung gehen, insofern es diese Einrichtung bereits seit Schuljahresanfang besucht.

 

Die Notbetreuung wird auch hier weiterhin sichergestellt und kann in Anspruch genommen werden. Hierfür gelten die bisherigen Regeln.

Sukzessive Öffnung der Schule

Ab dem 11. Mai beginnt für unsere 4. Klassen wieder der Präsenzunterricht, der im Schichtbetrieb durchgeführt wird. Die Schüler erhalten über Elternbriefe die für sie wichtigsten Informationen wie Hygienevorschriften, Gruppeneinteilung,... .

Ab dem 18. Mai werden dann unsere 1. Klassen wieder tageweise in Kleingrupen unterrichtet. Auch sie erhalten nähere Informationen die hierzu wichtigsten Informationen über Elternbriefe.

 

Für beide Jahrgangsstufen gilt der Präsenzunterricht momentan bis zu den Pfingstferien.

 

Auch in den Pfingstferien ist eine Notbetreuung sichergestellt und kann in Anspruch genommen werden, soweit und solange

- ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig oder

- ein Alleinerziehende/eine Alleinerziehende erwerbstätig ist.

Bitte melden Sie uns Ihren Bedarf an der Notbetreuung mit folgendem Formblatt bis spätestens 27.05.2020 .

Schulschließung - Verordnung vom 13.03.2020

Die allgemeine Schulschließung und das "lernen zuhause" wird auch nach den Osterferien fortgesetzt.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 27.04.20 ausgeweitet und kann in Anspruch genommen werden, soweit und solange

- ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig oder

- ein Alleinerziehende/eine Alleinerziehende erwerbstätig ist.

 

Die Informationen und das Formblatt zur veränderten Notbetreuung durch die Schule finden Sie unter dem Reiter "Elterninformation" bzw. unter www.km.bayern.de.

 

Informationen zu den Lerninhalten

Im Bereich der Grundschule wird das Lernen zuhause bis auf Weiteres auch nach den Osterferien fortgesetzt.

Die Klassenlehrkräften stellen den Kindern Lernangebote zur Verfügung und begleiten die Schülerinnen und Schüler im Lernprozess. Benotete Leistungserhebungen finden im Rahmen des Lernens zuhause nicht statt.

 

 

 

 

Informationen zum Ablauf für die Schuleinschreibung 2020/21

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat angesichts der aktuellen Entwicklungen und der damit verbundenen Sondersituation folgende Ausnahmen vom gewohnten Verfahren erlassen:

 

- Die Pflicht zur Teilnahme des Kindes an einem Verfahren zur Feststellung der Schulfähigkeit entfällt.

- Die persönliche Anmeldung des Kindes durch mindestens einen Erziehungsberechtigten ist nicht erforderlich

- Die Erziehungsberechtigten melden Ihr Kind für das Schuljahr 2020/21 schriftlich oder per E-Mail an

- Die Erziehungsberechtigten übermitteln der Schule die erforderlichen Anmeldeunterlagen

  (Schuleingangsuntersuchung durch das Gesundheitsamt, Nachweis über bestehenden Masernschutz, Kopie der

  Geburtsurkunde, bei Asylbewerbern Kopie Aufenthaltserlaubnis/Ausweis, ggf. Sorgerechtsbescheid) auf dem

  Postweg oder per E-Mail